Weißer Regen Strecke 1

Der Weiße Regen, von der Hohenwarther Mühle bis Kötzting, ist ein Gewässer der Forellen/Äschenregion. Die ca. 18 km lange Gewässerstrecke ist durch mehrere Wehre unterbrochen. Mittlerweile sind an mehreren Querbauwerken sogenannte aquatische Wanderhilfen errichtet worden, die den Fischen und anderen aquatischen Lebewesen ermöglicht, die Wehre zu überwinden. Das zum Teil über weite Strecken noch naturbelassene, strukturreiche Gewässer beherbergt neben Äschen und Bachforellen u. a. noch Kleinfischarten wie die Koppe, den Gründling und die Schmerle.