Jugend-Zeltlager 2018

Ideale Voraussetzungen für ein Jugendwochenende fand die Fischerjugend des Bezirksfischereivereins Kötzting in Kummersdorf vor.  Idyllisch gelegen ist das vereinseigene, knapp 4.7 Hektar gelegene Gelände des Bezirksfischeivereins Kötzting und bot den 14 Jugendlichen mit ihren Jugendleitern Marco Paulus und Josef Eckl beste Vorraussetzungen.

Nach der kurzen Anreise für alle Kinder und Jugendlichen aus dem Altlandkreis Kötzting, startete die Gruppe bei Regen und Wolken, wobei jedoch Marco Paulus erklärt: “Für einen Fischer gibt es kein schlechtes Wetter.” Besonders zu erwähnen, von sechzehn angemeldeten waren vierzehn Jugendliche zur vereinbarten Zeit am Platz und dies zeigt den Zusammenhalt und die feste Gemeinschaft dieser Gruppe welche hier den Interessen der Jungfischer nachkommt. Auch drei Schnupperangler gesellten sich zu der motivierten Gruppe. Nach einer kurzen Begrüßung der Jugendleiter wünschte diese allen Petri heil und ein schönes gemeinsames Wochenende. Gesagt getan, mit vereinten Kräften wurden die Zelte aufgebaut, eine gemeinsame Unterkunft unter Pavillons errichtet und ein Lagerfeuer gemacht. Logistisch liegt der Zeltplatz direkt am See und sofort machten sich alle auf, die Plätze einzuteilen, Sitzgelegenheiten aufzubauen und die Ruten auszulegen.

Belohnt wurden die Jungfischer dann mit aufhellendem Himmel und Wetterbesserung. Aber nicht nur Fischen am See auch Zielfischen am Land, das sogenannte Casting, kam nicht zu kurz. Ein Fischerquiz mit Preisen, gestiftet vom Angelkontor in Bad Kötzting, Inhaber Markus Wanninger, sorgte bei allen Jugendlichen für Begeisterung.

Die gemütliche Abendgestaltung am Lagerfeuer mit Folienkartoffeln und Marshmallows ermöglichte nicht nur den Erfahrungsaustausch unter den Jungfischern, sondern auch mit erfahrenen Vereinsmitgliedern, die es sich nicht nehmen ließen der Veranstaltung beizuwohnen und tatkräftig mitzuhelfen. Am zweiten Tag gab es für die Jungfischer überraschenden Besuch von der KiBü Organisatorin Carola Höcherl Neubauer, hatte ihr doch der Jugendleiter Marco Paulus berichtet, das die Jungfischer ohne Eis am KIBü waren. Nicht lange ließ sich diese bitten und besuchte die Gruppe in Kummersdorf um dies nachzureichen. Eis für alle war das Motto, welches alle gerne entgegennahmen. Am Sonntag erfolgte das gemeinsame Abbauen des Lagers und es waren sich alle einig, dass es ein voller Erfolg war und sie freuen sich auf nächstes Jahr.

Text und Bilder: Marco Palusch